Ständig Hunger trotz guter Ernährung? von Wasserlilie Hallo zusammen, ich wollte mal fragen ob irgendjemand dieses Phänomen kennt. Obwohl ich ausreichend esse (mindestens drei normalportionierte Mahlzeiten am Tag, eventuell Zwischenmahlzeiten) und dazu noch sehr gesund (so würde ich es definieren), habe ich ständig Hunger :-( Also auch mal eine Stunde nach einer Mahlzeit. In meinen Speiseplan integriere ich vor allem viel frisches Obst und Gemüse sowie gute Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Reis) und Kartoffeln sowie Nüsse, Haferflocken und anderes Getreide für Müsli. Da ich Vegetarier in(aber keine Veganerin) bin, esse ich gelegentlich auch Käse, Quark und Joghurt (ich liebe diese Milchprodukte, habe aber angefangen diesen Konsum den Tieren zu Liebe einzuschränken). Um meinen "Eiweißhaushalt" aufzupeppeln gibt's ab und an auch Soja, Hülsenfrüchte und Eier und die besagten Milchprodukte. Meine Portionen sind wirklich reichlich, ich esse gerne und viel. Jedoch habe ich seit einiger Zeit ständig Hunger (kein Heißhunger!), also richtiges Magengrummeln verbunden mit Müdigkeit, Schlappheit und Energielosigkeit. Sowas kenne ich normalerweise nur von Menschen, die zu wenig essen oder sich unregelmäßig ernähren...ich versuche wenig Zucker zu essen (wegen meiner Haut) und trinke nur ab und zu Kaffee oder Alkohol. Achja, zudem mache ich etwa 3-4 Mal die Woche Sport (Volleyball oder Ausdauersport wie Joggen/Schwimmen). Da diese Woche sogar leichter Schwindel und Schweißausbrüche dazukommen, bin ich wirklich verzweifelt. Zum Arzt schaffe ich es erst nächste Woche, weil ich mit Arbeit total überhäuft bin. Aber vielleicht gibt es ja einen Leidensgenossen, der mir weiterhelfen kann? Ich würde gerne endlich mal wieder fit und satt sein... Könnte das ein Nährstoffmangel sein? Oder hat sowas auch mit einem niedrigen Blutdruck zu tun? Freue mich über Hilfe :-( Viele Grüße

3